Lebensträume und wertvolle Erfahrungen in Saarbrücken

Bei den Nationalen Deutschen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren hatte der TTVSA erstmal 4 Starter:

Luisa Reising (SV Alemania Riestedt), Robert R0ß, Alexander Pazdyka (beide MSV Hettstedt) und Jens Köhler (TTC Börde Magdeburg). Für Robert und Jens ging damit ein verdienter Lebenstraum in Erfüllung, Luisa und Alexander sind schon Wiederholungstäter.

Da das Turnier mittlerweile nur noch mit 32 Startern gespeilt wird, geht es sofort im KO-System los und somit hat man gleich in der ersten Runde einen Spitzenspieler vor sich.

Luisa kämpfte gegen Abwehrspielerin, 3.-Liga-Akteurin, Bundeskaderspielerin und Vizemeisterin der DEM Jugend19 Lea Lachenmayer, musste sich aber 0:4 geschlagen geben.

Alexander hatte es mit Regionalliga-Spieler Jerome Löffler zu tun und konnte einen Satzgewinn verbuchen.

Jens erwischte den Bundesliga-Spieler Steffen Mengel, gegen den er letztes Jahr schon bei den MDEM spielen durfte und musste beim 0:4 wieder gratulieren.

Und Robert verlor 0:4 gegen Abwehrspieler und 2.Bundesliga-Spieler Florian Bluhm, der in Saarbrücken zum Publikumsliebling wurde und mit starken Leistungen am Ende 3. wurde.

 

In den Doppelwettbewerben war leider auch nichts zu holen, wobei Robert und Alexander in der ersten Runde denkbar knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz an Spreckelsen/Spreckelsen aus Schleswig-Holstein scheiterten.

Alles in allem für alle Starter wieder eine tolle Erfahrung und es ist schon ein sehr großer Erfolg, am Turnier der 32 besten Deutschen teilzunehmen!

(Alle Fotos von Jörg Fuhrmann)

Alle Ergebnisse

 

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.