NDEM Senioren: Gold und Silber für den TTVSA

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause trafen sich 483 Damen und Herren in erstmals 10 Altersklassen von 39 – über 85 zur Deutschen Meisterschaft in Völklingen.

In der Hermann-Neuberger-Halle sowie in der neu eröffneten Sporthalle des TV Völklingen herrschte über das Pfingstwochenende rege Beteiligung und spannende Kämpfe.

Vom TTVSA konnte sich  über die Mitteldeutsche Meisterschaft eine kleine Gruppe von  4 Damen und 5 Herren für diese Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Am Sonnabend fanden die Gruppenspiele in den einzelnen Altersklassen statt.

Maik Hoffmann und Christian Roß (AK40) starteten als Neulinge bei der Meisterschaft. Maik Hoffmann konnte die Gruppe mit 2:1 Siegen abschließen und kam somit eine Runde weiter. Christian Roß musste sich 0:3 geschlagen geben, auch wenn es bei seinen knappen Niederlagen Chancen auf das Weiterkommen gab.

Marita Oscheja, Dirk Wagener und Klaus Birkner spielten in der Gruppe 1:2, Christine Medau, Heidemarie Zenger und Olaf Köhler kamen mit o:3 nicht weiter.

Beste Spielerin und Hoffnungsträgerin für den TTVSA war Karin Gebauer.

In ihrer Altersklasse 75 beherrschte sie die Gruppenspiele klar mit 3:0, konnte in den weiteren Spielen gegen Karin Flemke (TTVN) und weiter gegen Inge Grubmüller (HETTV) mit 3:1 in das Finale einziehen. Es wurde ein spannendes Finale gegen Jutta Baron (BETTV) und nach 2:3 Sätzen musste sie der Gegnerin zum Sieg gratulieren. Trotzdem natürlich Glückwunsch zu einem tollen 2.Platz!

Im Mix-Wettbewerb gewannen  Oscheja/Köhler mit 3:2 gegen Walter/Maier (TTVN) die erste Runde. Alle anderen Mix- und Doppelwettbewerbe endeten 0:3.

Nur im Damen-Doppel (AK75) war für den TTVSA wieder Hoffnung auf einen Platz auf dem Treppchen. Karin Gebauer /Christa Gebhard (SATTV) spielen schon jahrelang zusammen und konnten die erste Runde mit 3:2 und die zweite mit 3:1 für sich entscheiden. Das Endspiel stand an, leider war von den Gegnerinnen vom BYTTV Kayser /Haug zum Zeitpunkt des Spielbeginns nichts zu sehen. Nach dreimaligem Aufruf des Oberschiedsrichters wurde das Endspiel kampflos an Gebauer/Gebhard gewertet. Das Ende war somit sehr enttäuschend,  aber eine Goldmedaille war der dankenswerte Erfolg.

Dank geht an den TV Völklingen mit allen seinen Helfern für die gute Organisation des Turnieres.

 

   

 

(Text und Fotos: Bärbel Kleber)

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.