33. Landesmeisterschaften der Damen und Herren in Zörbig / Oleksandra Novokhatska und Dwain Schwarzer doppelte Gewinner

Zur 33. Auflage der Landesmeisterschaften der Damen und Herren hatte der SV Zörbig in die schmucke Sporthalle am Schloss eingeladen. Der Bürgermeister der Zörbig, Matthias Egert sowie der Präsident des TTVSA, Andreas Schmith eröffneten die Wettkämpfe vor einer schon am ersten Wettkampftag gut gefüllten Zuschauertribüne.

Der Mixedwettbewerb sah bis zum Viertelfinale sehr viele Favoritensiege. Greta Helene Belger/Christian Tschense (Gröningen/Zörbig) setzen sich etwas überraschend gegen Luisa Reising / Darius Heyden (Riestedt/Biederitz) durch, Alyssa Zeitz / Robert Roß (Bernburg/Hettstedt) konnten sich gegen Lucy Zieske / Sascha Julius (Wolmirstedt) mit 3:1 durchsetzen. Ebenso erfolgreich in der Abschlussrunde war die Kombination Antonia Eckold / Maximilian Schuck (Halberstadt/Aschersleben). Gut harmonierten auch Oleksandra Novokhatska / Hannes Römer (Riestedt) bei ihrem Viertelfinalerfolg mit 3:2 gegen Helene Rönnebeck / Dwain Schwarzer (Gröningen/Hettstedt). Somit war der Weg über den Halbfinalerfolg von Greta Helene Belger/Christian Tschense gegen Alyssa Zeitz / Robert Roß in das Finale, welches auch Oleksandra Novokhatska / Hannes Römer erreichten, nachdem sie vorher Antonia Eckold / Maximilian Schuck besiegen konnten. Im Finale waren der einheimische Christian Tschense mit seiner Partnerin Greta Helene Belger nicht zu bezwingen und feierte einen schönen Erfolg für den Gastgeber der Landesmeisterschaften.

Im Herren Einzel gab es in der Gruppenphase einige Überraschungen, so der Endrundeneinzug des erst 11-jährigen Lokalmatadors Tim Tötz (Zörbig) und von J. Hollburg (Barleben). Insgesamt konnten sich aber meistens die auf den Setzplätzen eins und zwei gesetzten Spieler durchsetzen. Die Endrunde erreichten: Dwain Schwarzer (Hettstedt), Klaidas Baranauskas (Biederitz), Alexander Pazdyka (Hettstedt ); Florian Bethge (Mieste); Robert Roß (Hettstedt), Lars Ernst (Biederitz), Jens Köhler (Magdeburg), Ole Herbst (Magdeburg), Darius Heyden (Biederitz), Maik Hoffmann (Schwerz), Sascha Julius (Wolmirstedt), Tim Tötz (Schönebeck), Pascal Stumm (Schwerz), Christian Tschense (Zörbig), Maximilian Schuck (Aschersleben), Justin Hollburg (Barleben). D. Schwarzer holte sich im ersten Viertelfinale mit 4:1 den Sieg gegen D. Heyden, ohne Satzverlust war Jens Köhler gegen den sehr gut spielen Florian Bethge erfolgreich. Im spannendsten Spiel sicherte sich Robert Roß seine ungezählt Este Halbfinalteilnahme mit einem Sieg gegen den Lokalhelden Christian Tschense. Den Einzug unter die letzten vier machte auch Alexander Pazdyka gegen Sascha Julius ohne Satzverlust perfekt. Die Spannung stieg und im ersten Halbfinale setzte sich der jüngere Hettstedter Alexander Pazdyka gegen Robert Roß durch, der seinen vielen Spielen etwas Tribut zollen musste. In die Hettstedter Phalanx konnte auch Jens Köhler nicht weiter eindringen, unterlag aber in einem sehenswerten Spiel mit 2:4 gegen Dwain Schwarzer. Das Finale bot Tischtennissport vom Feinsten und letztendlich setzte sich die größere Erfahrung von Dwain Schwarzer in sieben Sätzen gegen Alexander Pazdyka durch.

Im Damen Einzel konnten sich alle gesetzten Spielerinnen durchsetzen. Teilweise wurden die Gruppenplatzierungen erst im letzten Einzel und über die Satz- und Balldifferenz entschieden, es gab zahlreiche spannende Spiele zu beobachten. Somit erreichten die Endrunde folgende Spielerinnen: L. Reising (Riestedt), G. H. Belger (Gröningen), Danina Timmerberg (Schwerz), Oleksandra Novokhatska (Riestedt), Laura Bernhard (Griebo), Helene Flader (Riestedt), Leonie Gottschalk (Biederitz), Lena Reckziegel (Riestedt), Lucy Dutkiewicz (Riestedt), Pia Gottschalk (Biederitz), Karolin Müller (Riestedt), Alyssa Zeitz (Bernburg), Tanja Müller (Riestedt), Antonia Eckold (Halberstadt). Das erste Viertelfinale gewann Luisa Reising gegen Pia Gottschalk mit 4:1, ebenso sicher konnte sich Tanja Müller gegen Laura Bernhard mit 4:0 durchsetzen. Etwas überraschend setzte sich Karolin Müller gegen Leonie Gottschalk mit 4:0 durch, als letztes holte sich im Vereinsduell Oleksandra Novokhatska gegen Lucy Dutkiewicz den Einzug in die Runde der letzten Vier. Damit waren die Riestedterinnen bereits unter sich. Das Spiel Oleksandra Novokhatska gegen Karolin Müller war eine klare Angelegenheit für Oleksandra Novokhatska mit einem 4:1 Sieg, ebenso setzte sich im zweiten Halbfinale Luisa Reising gegen Tanja Müller mit 4:2 Sätzen durch. Das Finale gewann Oleksandra Novokhatska mit 4:2 Sätzen gegen Luisa Reising.

Das Damen- sowie das Herrendoppel sah zahlreiche Überraschungen. In den Halbfinalspielen der Damen standen sich Oleksandra Novokhatska/Lucy Dutkiewicz gegen Laura Bernhard/Helene Flader sowie Tanja Müller / Karolin Müller gegen Leonie Gottschalk / Pia Gottschalk gegenüber. Ditte Plätze sicherten sich dabei Tanja Müller / Karolin Müller sowie Laura Bernhard/Helene Flader. Das Finale entschied mit 3:1 Sätzen die Riestedter Kombination Oleksandra Novokhatska/Lucy Dutkiewicz gegen die Biederitzerinnen Leonie Gottschalk / Pia Gottschalk.

Für die Vorschlussrunde im den Herrendoppelwettbewerb hatten sich Dwain Schwarzer / Alexander Pazdyka gegen Maximilian Schuck / Sascha Julius sowie Robert Roß / Aron Elzemann und Jens Köhler / Lucas Hörhold qualifiziert. Über den Bronzerang konnten sich nach den Spielen Maximilian Schuck / Sascha Julius sowie Robert Roß / Aron Elzemann freuen. Landesmeister wurden Dwain Schwarzer / Alexander Pazdyka vom MSV Hettstedt, die das Finale mit 3:0 gegen die Vizelandesmeister Jens Köhler / Lucas Hörhold vom TTC Börde Magdeburg gewinnen konnten.

Die Siegerehrung mit sehr schönen Glaspokalen sowie Sachpreisen wurden vom Schirmherren sowie vom Präsidenten des TTVSA durchgeführt. Ein großes Dankeschön ging vorher an die Organisatoren aus Zörbig, alle Spielerinnen und Spieler für die gezeigten Leistungen sowie die Schiedsrichter am Tisch und die Turnierleitung, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Platzierungen im Überblick:

Landesmeister wurden:

Damen – Einzel: Oleksandra Novokhatska (SV Alemania Riestedt)

Herren – Einzel: Dwain Schwarzer (MSV Hettstedt)

Damen – Doppel: Oleksandra Novokhatska/Lucy Dutkiewicz (SV Alemania Riestedt)

Herren – Doppel: Dwain Schwarzer / Alexander Pazdyka (MSV Hettstedt)

Mixed: Greta Helene Belger/Christian Tschense (TTC Gröningen/SV Zörbig)

Fotos vom Finaltag kategorisiert nach den den Punkten:

Siegerehrung: Siegerehrung

Damen-Einzel: Damen-Einzel

Damen-Doppel: Damen-Doppel

Herren-Einzel: Herren-Einzel

Herren-Doppel: Herren-Doppel

Mixed: Mixed

Alle Ergebnisse unter: http://www.bauakustik-schuerer.de/lem_dh_2023/index.html

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.