Informationen zum Thema Corona-Virusinfektion aus der LSB-Geschäftsstelle

Sehr geehrte Sportfreundinnen, sehr geehrte Sportfreunde,

heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle folgende Informationen:

  1. LSB-Präsidentin ruft Vereine zum solidarischen Handeln auf

Am Ende einer Woche, die auch für den Sport in Sachsen-Anhalt gravierende und einschneidende Ereignisse bereithielt, richtet sich LSB-Präsidentin Silke Renk-Lange an die 357.197 Sportlerinnen und Sportler in den 3.060 Sportvereinen des Landes. Das komplette Statement findet ihr hier: https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=1440

  1. LSB-Geschäftsstelle schränkt Besucherverkehr stark ein, 19.03.2020

Der Vorstand des LSB Sachsen-Anhalt bittet seine Mitgliedsvereine und -verbände als Maßnahme zur Eindämmung der Auswirkungen der Corona- Virusinfektion, von persönlichen Besuchen in der LSB-Geschäftsstelle in der Maxim-Gorki-Straße 12 in Halle bis auf weiteres Abstand zu nehmen. Ein Aufsuchen der Geschäftsstelle sollte nur in dringend notwendigen Fällen und nach vorheriger telefonischer Absprache erfolgen.

Weiterhin informiert der Vorstand, dass die Arbeitsfähigkeit der Geschäftsstelle für Serviceanfragen seiner Mitglieder erhalten bleibt. Alle Kolleginnen und Kollegen sind unter den bekannten LSB-Rufnummern (siehe LSB-Organigramm unten) erreichbar. Der LSB Sachsen-Anhalt bittet um Verständnis, dass es vereinzelt zu technisch bedingten Verzögerungen der Bearbeitung von Anfragen kommen kann.

Die Regelung gilt bis auf Widerruf. Über Änderungen werden wir an dieser Stelle zeitnah informieren.

Die komplette Meldung findet ihr hier: https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=1437

  1. Corona-Virus im Sport: Fragen über Fragen…, 19.03.2020

Die Ausbreitung des Corona-Virus hat drastische Auswirkungen auch auf den Sport und das Sporttreiben in Deutschland. Nahezu alle Sportvereine und -verbände in Sachsen-Anhalt sind von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virusinfektion direkt betroffen. Der LSB Sachsen-Anhalt hat in Zusammenarbeit mit anderen Landesportbünden erste Antworten auf die brennendsten Fragen zusammengestellt.

Was ist mit der Vergütung von hauptamtlich Angestellten oder selbstständig Tätigen Übungsleiterinnen und Übungsleitern sowie von Honorarkräften? Wie geht man mit Rückerstattungsforderungen von Mitgliedsbeiträgen richtig um? Gibt es bereits Finanzierungshilfen für Sportvereine und –verbände? Wie verhält es sich mit Stornierungskosten für Trainingslager oder Trainingsfahrten? Wie verhalte ich mich beim Corona-Virus bedingten Ausfall der Mitgliederversammlung richtig? Auf diese und weitere Fragen haben die Juristen mehrerer Landessportbünde versucht, erste sachdienliche Antworten zu geben, die ständig aktualisiert werden.

Die komplette Meldung findet ihr hier: https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=1438

  1. Sportbetrieb in Sachsen-Anhalt wird komplett eingestellt, 17.03.2020

Am 17. März trafen sich der Vorstand und die Bereichsleitungen des LSB Sachsen-Anhalt mit der Leitung des Olympiastützpunktes und den Verantwortlichen der Bildungseinrichtungen des Sports in Sachsen-Anhalt, um über das weitere Vorgehen des Sports zur Eindämmung des Corona-Virus zu beraten. Die wichtigste Botschaft aus dieser Runde heraus lautet: Der LSB Sachsen-Anhalt fordert seine Mitgliedsvereine und -verbände auf, jeglichen Trainings- und Wettkampfbetrieb bis auf weiteres komplett einzustellen.

Bei der Forderung bezieht man sich auf die Vereinbarung zwischen Bundesregierung und den Regierungschefs der Bundesländer vom 16. März 2020, in der der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen untersagt wird und Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen verboten werden sowie auf die Landesverordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Sachsen-Anhalt vom 17. März 2020. (beide Dokumente in der Anlage)

Auf Grundlage der genannten Dokumente bleiben auch die Bildungseinrichtungen des Sports in Sachsen-Anhalt, die Landessportschule in Osterburg und die Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend Sachsen-Anhalt in Schierke bis auf Widerruf geschlossen.

Der LSB Sachsen-Anhalt und die Sportjugend Sachsen-Anhalt sagen ebenfalls mit sofortiger Wirkung alle eigenen Veranstaltungen bis zum 31. Mai 2020 ab. Bereits seit Montag (16. März) sind auch die Mensen und Internate der Eliteschulen des Sports in Halle und Magdeburg bis auf weiteres geschlossen. Die Verantwortungsträger des Sports ins Sachsen-Anhalt haben am heutigen Tag das für Sport zuständige Ministerium für Inneres und Sport über die eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus ausführlich informiert und stehen dazu im regelmäßigen Austausch.

Die komplette Meldung findet ihr hier: https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=1435

Ständig aktualisierte Informationen und alle wichtigen Dokumente zum Thema findet ihr auf der LSB-Seite „Corona-Virus – Handlungsempfehlungen für Vereine und Verbände“

http://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/coronavirushandlungsempfehlungen.php

Der LSB wünscht ein erholsames Wochenende. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

 Sandra Triebisch

Referentin für Grundsatzfragen und das Präsidium

LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V.

Tel.:  0345 – 52 79 200

Fax.: 0345 – 52 79 100

Mail.: praesidialbuero@lsb-sachsen-anhalt.de

Web: www.lsb-sachsen-anhalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.